Hypnose-Coaching – HypnoseCoach

Beratung und Training mit Hilfe des Unterbewusstseins

Coaching mittels Hypnose

Einführung

Wenn A für Erfolg steht, gilt die Formel A = X + Y + Z
X ist die Arbeit, Y ist die Muße und Z heißt Mundhalten – Albert Einstein

Hypnose-Coaching unterscheidet sich insbesondere dadurch vom Coaching, dass im Trancezustand tiefere Veränderungen im Unterbewusstsein möglich sind.

Hypnose-Coaching – was ist das überhaupt?

Hypnose-Coaching dient der Analyse, der Ziel- und Lösungsorientierten Begleitung von Coachees (eine Person, welche Coaching in Anspruch nimmt).

Dies gilt für viele Bereiche wie zum Beispiel:

  • Privat
  • Sport
  • Beruf
  • Selbstbewusstsein
  • Gefühle wie: Liebe, Wut, Trauer, Lebensfreude uvm.

Hypnose-Coach

Der Hypnose-Coach unterstützt seinen Coachee / Klienten um dessen Ziele zu realisieren. Dazu sind häufig mehrere Schritte notwendig, wie zum Beispiel:

  • Ist-Soll-Analyse → Zielfindung → Problemlösung
  • Ressourcen
  • Planung → Lösungswege
  • Erfolgskontrolle
  • ggf. hypnotherapeutische Interventionen

Vorteile des Hypnose-Coachings

  • kognitive plus hypnotherapeutische Techniken
  • Erkennung tiefliegender Ressourcen durch Analytisches arbeiten
  • tiefliegende Blockadenerkennung und Lösung von Blockaden
  • Erfassung und Auflösung von Glaubenssätzen
  • Glaube daran, das „hypnotisch alles machbar ist“
  • Hypnose eine Kurzzeitintervention darstellt (wenige Termine nötig)

Vorteile für Hypnotiseurinnen und Hypnotiseure

  • Hypnotiseurinnen und Hypnotiseure, welche in der Hypnose und im Hypnose-Coaching gut ausgebildet sind, stellen in gewisser Weise ein „Alleinstellungsmerkmal“ dar. Häufig gibt es am persönlichen Wohnort viele Coaches, jedoch selten Hypnose-Coaches.
  • Hypnose stellt eine sehr effektive Technik dar um tief im Unterbewusstsein zu wirken. Dies wird von vielen Klienten auch so wahrgenommen.
  • Kurzzeitbehandlung mit hoher Wirksamkeit
  • Zugriff auf „die Macht des Unterbewusstseins“ – ca. 10% Bewusstsein – ca. 90% Unterbewusstsein
  • Authentizität der : · Gefühle · Gedanken
  • Tiefgreifende Analysemöglichkeiten
  • Klare Zielformulierungen

Mögliche Vorurteile: Hypnose-Coaching

  • Hypnose ist etwas Mystisches, Esoterisches, gar  Zauberei
    → Hypnose wird vielfach auch im therapeutischen Bereich, also der Psychotherapie und Psychiatrie eingesetzt
  • Ich bin nicht hypnotisierbar, ich glaube nicht an Hypnose
    → Hypnose ist keine Glaubenssache – sie ist erfahrbar! So gut wie jeder, der sich darauf einlässt, ist hypnotisierbar
  • Bewusstlosigkeit
    → Dies wird manchmal in der Showhypnose suggeriert. Ich kann Ihnen versichern: „Sie sind während der Trance nicht bewusstlos“. Natürlich kann jemand – wie auch sonst im Leben – aus anderen Gründen bewusstlos werden
  • Willenlosigkeit
    → Niemand ist während der Trance willenlos noch dem Hypnotiseur ausgeliefert. Sowohl das Bewusstsein, als auch das Unterbewusstsein kennt und wahrt unethische oder moralische Grenzen
  • Intelligenz
    → Aus meiner Sicht sind intelligente Menschen sogar eher in einen Trancezustand
  • Enthüllung von Geheimnissen
    → Auch während der Trance kontrolliert der Hypnotisand was er mitteilen möchte und was nicht. Selbst flunkern ist in gewissen Stadien möglich, jedoch nicht so leicht
  • Im Trancezustand, also der Hypnose stecken bleiben
    → Selbst bei intensiven Suggestionen kann niemand auf Dauer in der Hypnose verharren. Im Normalfall dauert es nur wenige Minuten, bis jemand wieder im Hier und Jetzt ist. Bei Feueralarm ist man ggf. sofort wieder hellwach!
  • Leichtgläubigkeit
    → Hypnoseklienten sind in der Regel gut informiert, keineswegs leichtgläubig
  • Hypnotiseur oder doch lieber eine Hypnotiseurin?
    → Völlig egal, je nach Ihrem Belieben
  • Dominanz
    → Zumeist wird die permissive Methode, also sanft und weich bevorzugt. In manchen Fällen ist jedoch der autoritäre Stil angebracht. Beispiele: Jemand ist es gewöhnt Befehle anzunehmen – z.B. beimMilitär.
  • Hypnose als Wundermittel
    → Sicherlich stellt die Hypnosetherapie ein sehr effizientes Mittel im Coaching und in der Therapie dar
  • Gehirnwäsche und Manipulation
    → Genauso wie im alltäglichen Leben kann versucht werden zu manipulieren. Deshalb ist es wichtig mit einem vertrauenswürdigen Hypnotiseur bzw. HypnoseCoach zu arbeiten. Letztendlich muss für eine erfolgreiche Zusammenarbeit das Beziehungsverhältnis stimmen. Gehirnwäsche halte ich, wenn man die Kontraindikationen beachtet, für ausgeschlossen.

Definitionen

Da es bislang keine einheitliche Definition gibt hier eine sinngemäß häufig verwendete:

Coaching stellt eine beratende Tätigkeit außerhalb der Psychotherapie dar.

Es gilt dabei Menschen bei nichtmedizinischen Problemen zu unterstützen. Hypnose-Coaching tut dies überwiegend mit hypnotischen Mitteln. Aber natürlich werden auch alle anderen Bereiche, je nach Ausbildungsstand eingesetzt.

Erfahrungen und Wissen aus folgenden Bereichen sind gut und wichtig:

  • eigene Businesserfahrungen im Wirschaftscoaching
  • eigene Sporterfahrungen im Sportcoaching
  • Psychologische Techniken wie:
    · Gesprächstherapie · Verhaltenstherapie · Positive Psychologie · NLP · Systemische Therapie · Gestalttherapie

Anwendungsbereiche des Hypnose-Coachings

Hypnose-Coaching zur Karriereoptimierung

  • Selbstbewusstseinssteigerung
  • Selbstvertrauenssteigerung
  • Bessere Ausstrahlung
  • Größerer Erfolg
  • Zielfindung
  • Karriereplanung ggf. Neuorientierung
  • Redeängste überwinden
  • Lampenfieber senken
  • Präsentationen erfolgreich darstellen
  • Verkaufskompetenzen steigern
  • Blockaden lösen
  • Ursachen erforschen
  • Entspannung: Burnout vorbeugen

Anwendungsbereiche des Hypnose-Coachings

Hypnose-Coaching in privaten Bereichen

  • Selbstbewusstseinssteigerung
  • Selbstvertrauenssteigerung
  • Bessere Ausstrahlung
  • Mehr Zufriedenheit
  • Beziehungsmanagement
  • Familienplanung
  • Partnerfindung
  • Lebenssinn ergründen
  • Lebenskrisen wie: Insolvenz, Krankheit, Tod, Trennung
  • Ruhestand: in Würde alt werden
  • Alleinsein, Einsamkeit
  • Prüfungen, Examina

Methoden und Techniken

  • Myers-Briggs-Typenindikator
    → Es handelt sich um einen einfachen, sehr effektiven Test, um die Persönlichkeitsstruktur eines Klienten einzuordnen. Die US-Army verwendet diesen Test. Der Test kann auch während der Trance durchgeführt werden.
  • Analytische Hypnose
    → Während der Analyse kann zum Beispiel in ein ursächliches Erlebnis/Ereignis während der Kindheit geführt werden. Im Dialog können Erkenntnisse für das Leben im Hier und Jetzt gewonnen werden.
  • The Big Five
    → Ein effektives Modell zur Persönlichkeitsstrukturierung. Das Modell kann ebenfalls sehr erfolgreich im Trancezustand angewendet werden.