HYPNOSE IN MÜNSTER

Einfach mehr Lebensqualität kreieren!

Verhaltensänderung mittels Hypnose

Hin zu Ihren Zielen

Hypnose-Praxis-Münster

Hypnose-Praxis-Muenster

Die Kraft liegt in uns selbst

Bilder und Worte sind wirkungsvolle Werkzeuge der Hypnose

Stress, verursacht durch Belastungen im beruflichen oder privaten Umfeld, ist ein Problem unserer Zeit und häufig die Ursache für Übergewicht oder übermäßiges Rauchen. Dies alles hat einen erheblichen Einfluss auf unsere Lebensqualität.

Hypnose ist ein kraftvolles Werkzeug, das in vielen Lebenslagen hilft, erfolgreich Lösungen für eine Vielzahl von Problemen zu finden.

Die Trance, also der Zustand, welcher durch Hypnose herbeigeführt wird, ermöglicht Ihnen, Antworten auf Ihre persönlichen Fragen zu erhalten und Klarheit zu gewinnen.

Dabei habe ich als Hypnotiseur keineswegs uneingeschränkten Zugang zu Ihrem Unterbewussten. Auch kann keineswegs von einem willenlosen Zustand gesprochen werden. Während der Hypnose werden Sie sehr klar sein und im Wachzustand sich an alles Erlebte deutlich erinnern können.

Im Kern sehe ich mich als Begleiter auf Zeit, der den Lösungsprozess zu Ihren persönlichen Zielen steuert.

Hypnose-Ausbildungen

Komplettausbildungen
  • Modul 01 – 05: Certified Hypnotist — National Guild of Hypnotists
  • Modul 01 – 06: Hypnose Master — HypnoseSchulen-Deutschland
Spezialausbildungen
  • Modul 07: SuperLearning
  • Modul 08: Sporthypnose & Mentales Training
  • Modul 09: Reinkarnation – Regression – Progression
  • Modul 10: Prokrastination – Aufschieberitis
  • Modul 11: Kinderhypnose – Eltern-Coach
  • Modul 13: Hypnose-Schmerztherapie & Analgesie
  • Modul 19: Schwangerschaft – Geburt – Hypnobirthing
  • Modul 20: Hypnose-Coaching
  • Modul 21: Magenband – Hypnose
Therapie-Verfahren – Psychologie
  • Modul 12: Gesprächstherapie
  • Modul 17: Systemische Therapie – Familienaufstellung
  • Modul 18: Positive Psychologie
Ottmar Sievers

Hypnose-Praxis-Münster — HypnoseSchulen-Deutschland

Ottmar SieversInstructor der National Guild of Hypnotists (NGH)

Top Themen

Schlank – Gesund
Attraktiv

Gewichtsreduktion hin zum optimalen Wohlfühlgewicht

Gewicht-Reduktion

Mit Leichtigkeit zu mehr Attraktivität und Lebensfreude!

Nichtraucher
Rauchfrei

Nichtraucher bzw. Nichtraucherin

Nichtraucher forever

Qualm war gestern!
Einfach frei sein!

Einfach sich selbst
lieb haben

Selbstliebe führt zur Liebe

Sich selbst mehr lieben lernen…

sich selbst der beste Freund sein…

Endlich
erfolgreich sein!

Ihren Erfolg wahr werden lassen

Selbstbewusst erfolgreich sein…

na klar!

Auch mal die Seele
baumeln lassen

Stressbewältigung - Stress abbauen

Take it easy…

gelassen schaffen Sie mehr!

Selbstbewusst SEIN

Selbstbewusstsein stärken

Ich gehe meinen Weg…

ganz egal, was andere denken!

Optimal lernen…
SuperLearning

Optimales Lernen mittels SuperLearning

Motivation pur…

erfolgreich lernen!

Strahle
Liebe aus

Liebe & Partnerschaft - Glückliche Beziehungen

Gemeinsam alt werden…

auf allen Ebenen für einander da sein – na klar!

Warum Hypnose-Praxis-Münster?

Erfahrung? Na klar!

Durch „tägliche Arbeit“

in der Hypnose-Praxis-Münster

in den HypnoseSchulen-Deutschland

Top Qualifiziert

Ottmar Sievers ist

„Instructor der National Guild of Hypnotists“

Er ist Inhaber der HypnoseSchulen-Deutschland
und als Ausbilder immer auf dem neuesten Wissensstand

Ambiente

Die Praxis ist ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt.

Sie liegt in ruhiger Lage, fast am Ende einer Sackgasse und ist gut mit dem Rad, Auto, Bahn oder Bus erreichbar.

Was ist Hypnose?

Eine persönliche Einschätzung

Hypnose erzeugt einen Trancezustand. Eine Trance kann auf vielfältige Weise erzeugt und erlebt werden.

Beispiele

  1. Autobahnhypnose / Autobahntrance / Lange Autobahnfahrten
    Während der Fahrt denkt man an die Arbeit, den nächsten Urlaub, die Liebste oder die Kinder etc. Wir schalten, lenken, fahren automatisch. Kreuzt ein Reh die Straße, so bremsen wir trotzdem!
  2. Zustand zwischen Wachsein und Schlaf
    Beim Einschlafen geschieht es manchmal, dass der Körper zuckt. Diese „Zuckungen“ geschehen ganz von selbst und werden als ideomotorische Bewegungen (unwillkürliche Bewegungen) bezeichnet. Diese unbewussten Bewegungen werden zu den Trance- bzw. Hypnosezeichen gezählt.
  3. Meditation
    Während der Meditation können, je nach Erfahrung und Übungsgrad, sogar sehr tiefe Trancezustände erreicht werden. Während der klassischen Meditation werden einfach nur die Gedanken beobachtet. Sie kommen und gehen. Der innere Beobachter wertet nicht.
  4. Meditation versus Hypnose
    Die Vorteile der Hypnose liegen zum einen darin, dass der Hypnotiseur Sie in den Trancezustand versetzt und zum anderen die Trancetiefe steuern kann. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist der, dass Ihr Hypnotiseur Sie anleitet.

Imagination

  1. Gehe ganz hinein in dieses wundervolle Kindheitserlebnis… sieh durch deine eigenen Augen… höre mit deinen eigenen Ohren… und fühle, wie geborgen und sicher es sich anfühlt in den Armen deiner Mama… auf den Schultern deines Papas… … …
  2. Stelle dir einmal vor, wie es wäre, wenn du dein Ziel bereits erreicht hättest… wie fühlt es sich an, einen solch schlanken, energievollen Körper zu haben… genieße diese wunderbaren Gefühle, die dein schlanker Körper dir schenkt…
    Lasse die Farben strahlender werden… den Kontrast reicher… Zoome das Bild größer… tauche ganz hinein…
  3. Denke jetzt einmal an einen Menschen, der dich liebt oder sehr schätzt. Wenn du jemanden gefunden hast, dann gebe mir bitte ein kleines Nickzeichen. Danke, ich habe es gesehen.
    Stelle dir jetzt vor, ihr steht euch direkt gegenüber, face to face. Gleite  vorsichtig aus deinem Körper hinaus und hinein in den Körper des Menschen, der dich liebt. Sehe durch seine Augen, höre mit seinen Ohren… und erlebe die guten Gefühle des Menschen, der dich liebt.
    Nehme jetzt ganz genau wahr, was dieser Mensch an dir liebt und schätzt. Erkenne und akzeptiere ruhig diese erstaunlichen Qualitäten, die du selbst bisher vielleicht noch gar nicht an dir wahrgenommen hast. Und… wenn du in Zukunft über dich selbst nachdenkst…

Zusammenfassung

  1. Hypnose erzeugt einen Trancezustand
  2. Die Tiefe des Trancezustandes kann – je nach Ziel – vertieft werden
  3. Während der Hypnose kann sich das Unterbewusstsein immer weiter öffnen
  4. Der Hypnotiseur kann dieses Erleben individuell steuern
  5. Verborgenes kann wiederentdeckt werden: Zum Beispiel ein schönes Kindheitserlebnis, Zukünftiges kann imaginiert werden
  6. Individuelle Suggestionen können sehr wirksam im Unterbewusstsein verankert werden
  7. Persönliches Verhalten kann positiv verändert werden

Was sagt die Literatur bzw. Wikipedia zum Thema?

Literaturverzeichnis und *Quellenangaben => Link ganz unten (im Socket) auf dieser Seite

Zitat aus: Hypnotherapie für Dummies

Hypnose ist ein Geisteszustand, der mit tiefer Entspannung, eingeschränktem Blickfeld und erhöhter Beeinflussbarkeit (Suggestibilität) verbunden ist. Hypnose ist ein Stadium zwischen Schlaf und Wachsein.

Hypnose kann mit dem Zustand verglichen werden, in dem Sie aus dem Bauch heraus statt verstandesmäßig handeln. Während der Hypnose befehlen Sie Ihrem inneren General wegzutreten, Ihr gewitztes künstlerisches Ich das Zepter (oder den Kommandostab) übernimmt.

Zitat aus: Die Hohe Schule der Hypnose

Was ist Hypnose? Eine Definition

Man muss zugeben, daß eine genaue Definition noch immer schwierig ist, obwohl man ihre Phänomene inzwischen gut kennt. Die wahre Natur der Hypnose im Sinne einer gültigen Theorie ist auch heute noch unbekannt.

Man hat jedoch festgestellt, daß es zwischen dem Wachzustand und dem Schlaf so etwas wie ein »halbes Bewußtsein« gibt. In diesem Zustand sind die körperlichen Funktionen herabgesetzt, während die geistigen aktiviert sind.

Die British Medical Association definiert die Hypnose wie folgt: »Die Hypnose ist ein vorübergehender Zustand veränderter Aufmerksamkeit beim Patienten, ein Zustand, in dem verschiedene Phänomene spontan oder als Reaktion auf verbale und andere Reize auftreten können.

Diese Phänomene umfassen eine Veränderung des Bewußtseins und des Gedächtnisses, gesteigerte Empfänglichkeit für Suggestionen, Antworten und Gedanken beim Patienten, die ihm in seinem gewohnten Geisteszustand nicht vertraut sind. Unter anderem können im hypnotischen Zustand Phänomene wie

Anästhesie, Paralyse, Muskelstarre und vasomotorische Veränderungen hervorgerufen und unterdrückt werden.« (Zitiert nach Hypnose von Dr. L. Chertok, Ariston Verlag.)

Zitat aus: Hypnose Lehrbuch für Psychotherapeuten und Ärzte

Das Real-Simulations-Modell Ornes geht davon aus, dass die hypnotisierte Versuchsperson in spezifischer Weise mit dem Hypnotiseur interagiert.

Nicht der Hypnotiseur bestimmt somit, was abläuft, sondern die Erlebenswelt der Versuchsperson.

Zitat aus: Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin

Hypnose kann man verstehen als die Kunst, eine alternative Wirklichkeit zu konstruieren, welche die hypnotisierte Person möglichst lange und intensiv als »wirkliche» Wirklichkeit erlebt, bis sie in ihr genügend neue Erfahrungen machen und diese in ihre »normale» Wirklichkeit implementieren konnte, sodass sich hier (therapeutisch bedeutsame) Veränderungen ergeben.

Entscheidend ist hierfür das Erleben der Evidenz, der »gefühlten« Wirklichkeit. Dieses Evidenzerleben wird erzeugt und gesteigert zum einen durch die hypnotische Trance.

Zitat aus: Wikipedia

Als Hypnose (altgriechisch ὕπνος hypnos ‚Schlaf‘) – medizinische Hypnose: Hypnosedierung (Hypnosedation) – werden bezeichnet:

  • das Verfahren zum Erreichen einer hypnotischen Trance (Diese Form der Trance ist gekennzeichnet durch einen tief entspannten Wachzustand, dessen Besonderheit eine extrem eingeschränkte und auf wenige Inhalte ausgerichtete Aufmerksamkeit ist).
    Man spricht auch von „hypnotischer Induktion“ oder „Hypnose im engeren Sinne“.
  • der Zustand der hypnotischen Trance.

Aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Begrifflichkeiten
  • Geschichte
  • Einteilung der hypnotischen Trance bzw. Tranceinduktion
  • Auflösung der hypnotischen Trance
  • Anwendungsgebiete und Wirksamkeit
  • Fachgesellschaften
  • Bücher und Zeitschriften
  • Weblinks

Verbände – Guild

Sowohl die Hypnose-Praxis-Münster, als auch die HypnoseSchulen-Deutschland sind durch Ottmar Sievers in diesen Verbänden vertreten: DVH I NGH I VFP

Die Verbandsarbeit ermöglicht es, neben zahlreichen Fortbildungen, Literatur und den Internetrecherchen, immer auf dem neuesten Wissensstand zu sein.

DVH – Deutscher Verband für Hypnose e.V.

Deutscher Verband für Hypnose e.V.

VFP – Freier Verband psychologischer Berater

VFP - Freier Verband psychologischer Berater

NGH – National Guild of Hypnotists

NGH - National Guild of Hypnotists