• Kunterbuntes Gesicht als Symbol für Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein schafft Selbstsicherheit

Der eigenen Stärken bewusst sein

Selbstbewusstsein ist erlernbar

Selbstbewusst anders sein

  • Sie wollen sich an alle möglichen Dinge des Lebens herantrauen?
  • Sie wollen wirtschaftlich erfolgreich sein?
  • Sie wollen endlich das erleben, wovon Sie bislang nur geträumt haben?
  • Sie wollen klare Entscheidungen treffen?
Schild über Selbstbewusstsein

Ich bin wichtig!

  • Für mich
  • Meine Kinder / Familie
  • Freunde
  • Für alle

Wir sind wichtig!

  • Selbstbewusst erfolgreich sein
  • Selbstsicherheit ausstrahlen
  • Selbstbewusst zum Wohle aller

Ich bin wichtig!

  • Einfach mal Quatsch machen
  • Die Zunge rausstrecken kann… ?
  • Selbstbewusst das Leben genießen!

Blockaden aufspüren und auflösen

Sie können in der Hypnose Ihre Blockaden aufspüren und nachhaltig auflösen bzw. in die gewünschte Richtung verändern.

Wie würde es sich anfühlen, wenn Sie bereits jetzt sehr selbstbewusst wären? Wie würden Sie stehen, wie gehen? Was würden andere zu Ihnen sagen?

Glaubenssätze

Überarbeiten

Neuprogrammierung

Die Überschreibung Ihrer alten Programme während der Hypnosesitzung ermöglicht eine signifikante Erhöhung Ihrer Lebensqualität hin zu mehr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Erfolg und Anerkennung.

Selbstbewusstsein – Selbstvertrauen

Wolf und Mädchen mit Kamera schauen sich interessiert an.

Überprüfen Sie Ihr Wissen

Tu was du willst – aber nicht, weil du musst! ↔ Zen Weisheit

  • Zarte Mutterhände umfassen die Füße eines Babys. Die Fußsohlen sind zu sehen, außen die Hände.

Urvertrauen

Ein Geschenk des Himmels.

Aus psychologischer Sicht:

  • Urvertrauen ist die emotionale Sicherheit, die ein Neugeborenes bzw. Baby in den ersten Lebensmonaten entwickelt
  • Das Kleinkind entwickelt, dadurch, dass es Menschen bedingungslos vertrauen kann, positive Grundgefühle oder besser gesagt: „Urvertrauen“
  • Persönliche Bedürfnisse des jungen Erdlings werden liebevoll befriedigt

Liebevolles Dasein

schafft Urvertrauen.

Völliges Vertrauen wird in den ersten Lebensmonaten erworben.

Werden alle persönlichen Bedürfnisse in den ersten Lebensjahren gut erfüllt, so kann sich eine gesunde Psyche, ein Urvertrauen entwickeln. In der Regel sind die wichtigsten Bezugspersonen Mama und Papa.

Wichtige Bedürfnisse des Nachwuchses:

  • Liebe
  • Nähe
  • Körperkontakt
  • Geborgenheit
  • Lachen
  • Ansprache
  • Nahrung
  • Kleidung
  • Ein Dach über dem Kopf

Misstrauen

Alleinsein schafft Misstrauen.

Misstrauen wird ebenfalls in den ersten Lebensjahren erworben

Mögliche Ursachen für frühkindlich erworbenes Misstrauen:

  • Alleinsein – zum Beispiel nachts allein im eigenen Zimmer schlafen
  • Ablehnung der Eltern
  • Bezugspersonen nehmen sich nicht genug Zeit
  • Vernachlässigung
  • Misshandlung
  • Aggressivität
  • Nicht wahrgenommen werden

Urvertrauen versus Misstrauen

Die Frage ist: Was überwiegt?

Auf jedem Lebensweg erleben wir sowohl Misstrauen als auch Urvertrauen

Wirkliches Vertrauen entsteht hauptsächlich in den ersten Lebensjahren. Überwiegt es deutlich in Bezug zum Misstrauen, so steht einer gesunden Psyche dem Urvertrauen nichts im Wege. Ein stabiles Fundament wurde errichtet.

Bindung – Bindungsfähigkeit

Bindungen sind lebenswichtig.

Bindungen oder Nicht-Bindungen entstehen ebenfalls in den ersten Lebensjahren

Ist eine harmonische Beziehung zwischen dem Neugeborenen und der Bezugsperson –  zumeist die Mutter – unterbrochen, so kann sich dies auf die Bindungsfähigkeit des neuen Erdlings auswirken. Das Urvertrauen wird nicht oder nicht ausreichend erworben.

Daraufhin kann sich ein Gefühl des „Nichtgeliebtseins“ entwickeln oder ein Gefühl von „Allein in der Welt zu sein“.

Mögliche Ursachen

  • Frühgeburt → Trennung von Mutter und Kind → Brutkasten
  • Tod der Mutter oder der Bezugspersonen
  • Heimaufenthalt
  • Krankenhausaufenthalt
  • Krieg
  • Schwere Traumata

Hypnose

Während der Trance können vorhandene Ressourcen gestärkt werden. Erkenntnisse von damals können gewinnbringend für das Leben heute verwendet werden. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein werden gestärkt.

Einen Teil an Vertrauen kann man sich selber schenken.

Die Hypnose-Technik für das Unterbewusstsein lautet:

  • Selbstwahrnehmung
  • Selbstwertschätzung
  • Selbstliebe

Ganz ehrlich… wer kann davon schon genug haben?

Lass dir von niemanden einreden, dass du etwas nicht kannst. Wenn du einen Traum hast, musst du ihn beschützen. Wenn andere etwas nicht können, wollen sie dir immer einreden, dass du es auch nicht kannst. Wenn du was willst, dann mach‘ es! ↔ Will Smith