Fraktionieren – Hypnose – Trance

Fraktionieren dient der Hypnose- bzw. Trancevertiefung

Grafik der Hypnosevertiefung = Fraktionieren

Fraktionieren – Fraktionierung

Fraktionieren stellt eine effektive Methode zur Vertiefung der Hypnose dar!

Fraktionieren: Der Trancezustand wird während der Hypnose einige Male unterbrochen.

Das Fraktionieren ist in vielen Ausgangsstellungen anwendbar.

Beispiele

  • Sitzend
  • Stehend
  • Liegend
  • Platzwechsel, zum Beispiel auf einen anderen Stuhl
  • Ortswechsel,  zum Beispiel von A nach B

Hypnose-Technik – Fraktionierung

Der Hypnotisand wird aufgefordert die Augen zu öffnen und wieder zu schließen. Während die Augen geschlossen sind werden häufig vertiefende Suggestionen gegeben.

Es kommt zu einem Wechsel von:

  • Trance → erhöhte Wachheit aus Sicht der Trance
  • Tieferer Trancezustand → erhöhte Wachheit aus Sicht des vertieften Trancezustandes → und so weiter

Andes ausgedrückt:

  • Weniger wach -> erhöhte Wachheit, aber nicht wach
  • Noch weniger wach -> erhöhte Wachheit

Beispiel zur Verdeutlichung

Gleich werde ich bis drei zählen. Bei drei öffnen Sie die Augen. Sie werden meine Hand, ungefähr dreißig Zentimeter vor Ihren Augen sehen. Folgen Sie dann bitte meinen weiteren Anweisungen.

Eins… zwei… drei… die Augen öffen und meiner Hand folgen.

Anmerkung: Dabei geht meine Hand parallel zum Körper des Klienten in Richtung Schädeldach.

Drei… zwei… eins… meiner Hand folgen und die Augen schließen… gehen Sie tiefer und tiefer… doppelt so tief… und noch tiefer…

Anmerkung: Dabei geht meine Hand parallel zum Körper des Klienten in Richtung Brustkorb.

Die Fraktionierung wird so häufig durchgeführt, bis die gewünsche Hypnosetiefe erreicht ist.

Fraktionierungsmöglichkeiten

Die Technik der Fraktionierung stellt zahlreiche Veränderungsmöglichkeiten dar.

Beispiele

  • Augen öffnen, Augen schließen… öffnen, schließen…
  • Gehen Sie zehn mal so tief…
  • Mit jedem Schließen Ihrer Augen gehen Sie tiefer und tiefer in Trance

Tiefen-Fraktionierung

Die effektivste Form der Fraktionierung

Während die Augen geöffnet sind wir der Hypnotisand aufgefordert:

  • Multiplizieren Sie 3 x 7… 3 x 17… 3 x 17,3
  • Wie heißt Ihre Mutter mit Mädchennamen? Ihre Großmutter… Ihre Urgroßmutter…
  • Stehen Sie bitte auf und springen ein paar Mal auf der Stelle

Je größer die Amplitude zwischen dem Wachsein (geöffnete Augen) und dem Trancezustand (geschlossene Augen), desto intensiver die Hypnosevertiefung!

Analytische Hypnose

Während und nach der Fraktionierung ist es sehr wohl möglich mit dem Hypnotisanden zu sprechen. Im vertieften Trancezustand ist es zum Beispiel leichter Möglich an Ursachen bzw. Geschehnisse im Leben zu gelangen.

Je tiefer der Klient, desto wahrscheinlicher ist es, echte Resultate zu bekommen. Eine Pseudohypnose (Eingebildetes) wird unwahrscheinlicher.

Vorteile: fraktionieren

  • Der größte Vorteil der Fraktionierung besteht in der raschen Trancevertiefung
  • Vertiefung bis zur gewünschten Hypnosestufe
  • Absolut notwendig um in sehr tiefe Trancestufen zu gelangen, wie sie zum Beispiel bei Operationen oder in der Forensik benötigt werden

Klientenbeschreibung des Fraktionierungs-Gefühls

  • Weggleiten
  • Wie einschlafen
  • Angenehme Schwere
  • Tiefer und tiefer sinken
  • Fokussierter auf das Wesentliche

Beendung der Hypnose bzw. Fraktionierung

Hypnose-Ausleitung oder Exduktion

Je tiefer die Trance / Hypnose, desto langsamer die Ausleitung.

Um aus einer leichten Hypnose wieder ins Hier und Jetzt zu kommen reicht zumeist ein aufwärtszählen von eins bis drei. Dabei werden entsprechende, wachmachende Suggestionen gegeben.

Im mitteltiefen Trancebereich wird häufig von eins bis fünf, im tiefen Hypnosezustand von eins bis zehn hinaufgezählt.

Therapeutische Trance ist fokussierte Aufmerksamkeit, die auf bestmögliche Weise so gesteuert wird, daß der Patient seine Ziele erreicht – Milton H. Erickson / Ernest L. Rossi