Zeit zur Besinnung – Weihnachtszeit

Dem Leben einen Sinn geben

Vielleicht mögen Sie sich einen Moment Zeit nehmen, insbesondere jetzt in der Weihnachtszeit.

Wie wäre es, sich einmal vorzustellen, wie es wäre, wenn das Leben sich dem Ende zuneigen würde?

Unterstützende Fragen um jetzt den Lebensweg einzuschlagen, der wunschlos glücklich macht.

Gut, fangen wir an: Versäumnisse

Lassen Sie einfach die folgenden Aussagen sanft auf sich wirken:

Versäumnis Nr. 1

Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, mir selbst treu zu bleiben, statt so zu leben, wie andere es von mir erwarteten.

Versäumnis Nr. 2

Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet.

Versäumnis Nr. 3

Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Versäumnis Nr. 4

Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Kindern, der Familie und zu meinen Freunden gehalten.

Versäumnis Nr. 5

Ich wünschte, ich hätte mir mehr Freude gegönnt.

Versäumnis Nr. 6

Ich wünschte, ich hätte mich beruflich umorientiert.

Versäumnis Nr. 7 bis 9

Was haben Sie in Ihrem Leben bislang versäumt?

7.

8.

9.

Machen wir weiter:

Wann, wenn nicht jetzt? Wer, wenn nicht ich!

Heute

Heute erfülle ich mir:

Woche

Diese Woche packe ich endlich an:

Monat

In diesem Monat gönne ich mir:

2018

In diesem Jahr besuche ich noch:

2019

  1. Januar:
  2. Februar:
  3. März:
  4. April:
  5. Mai:
  6. Juni:
  7. Juli:
  8. August:
  9. September:
  10. Oktober:
  11. November:
  12. Dezember:

Wichtig!

Das Wichtigste in meinem Leben ist:

Deshalb mache ich:

Na sooowaaaaaas

Und was noch?

Céline Dion ft Jennifer Rush

The Power of Love

Andrea Bocelli & Judy Weiss

Ich lebe für sie – Vivo Per Lei