Video: Ojos del Salado – Wetterkapriolen

Ojos del Salado – Höchster Vulkan der Erde

Wetter extrem

Im Januar 2017 erlebten wir extreme Wettersituationen am höchsten Vulkan der Erde. Mein Sohn Janosch und ich wollten mit dem Mountainbike vom Pazifik (Caldera in Chile) zum Gipfel biken.

Aufgrund jeder Menge Schnee, stürmigen Wetter und viele Gewitter… wir erreichten 6010 Meter Höhe.

Einmal waren wir direkt in einer Gewitterwolke auf ca. 5700 Metern. Es surrte und blitzte nur so. Die Elektrizität ist deutlichst spürbar! Zum Glück konnten wir mit den Mountainbikes rasch ins Base Camp zurückfahren.

Laut Bergführern im Camp hat es noch nie so viel Schnee gegeben wie in diesem Jahr.

Jedoch… es hat unglaublich viel Spaß gemacht!

Hypnose zur Schmerztherapie

Was hat die Expedition mit Hypnose zu tun?

Ende 2010 / Anfang 2011 wurden aufgrund einer Arthrose im Endstadium in beiden Knien Umstellungen der Beinachsen vorgenommen (Umstellungsosteotomie). Rund ein Jahr dauerte es um wieder halbwegs laufen zu können.

2014 versuchte ich es erstmals wieder über Berge zu radeln. So ging es nach Srinagar in Indien. Es folgte die Himalajaüberquerung via Zanskar und Ladakh nach Leh. Einige hohe Pässe mussten erklommen werden. In Leh angekommen ging es auf den Khardung La. Die offiziell angegebene Höhe beträgt 5608 m. Auf der Passhöhe angekommen furh ich die andere Seite hinab um den Pass noch einmal zu erradeln. Wieder in Leh ging es weiter über einige 5000er Pässe nach Manali.

Lange Rede, kurzer Sinn. Wie war das möglich?

  1. Ich hatte bereits sehr viel Alpen- und auch einige Himalaja-Erfahrungen
  2. Die Strecke Manali – Leh – Khardung La war ich bereits 2001 gefahren
  3. Intensive Vorbereitungen zur Schmerzlinderung bzw. Schmerzausschaltung im Vorfeld
  4. Selbsthypnose zur Schmerzbewältigung

Fazit

Sicherlich war ich langsamer als in den Jahren vor den Operationen, jedoch konnte ich fast schmerzfrei die Tour radeln.

Zusammen mit meinem Sohn schafften wir es bis auf 6010 Meter Höhe. Wir mussten biken, da meine Knie nicht mehr wandern bzw. bergsteigen können. Janosch hatte das meiste Gepäck… früher ich, heute er. Aber das ist sicherlich mehr als in Ordnung.