• Ultratriathon in der Schweiz am Züricher See

Quintuple Continus Swissultra – Ultratriathlon

Heide Lindemann – FINISHERIN – 5-FACH Swissultra

Vor dem Start

Einige Wochen vor dem Start bekam ich mit meinen 53 Jahren, gut trainiert und in Vorfreude auf mein Saisonziel doch immer häufiger „Angst vor der eigenen Courage „.
Hatte ich doch trotz der bereits in diesem Jahr eingefahrenen Erfolge in den letzten Jahren leider ein paar DNF (did not finish – nicht beendet) erlebt und die Erinnerungen daran kamen hoch.

Nicht gut, denn bei den Ultra- Wettbewerben macht der „Kopf einen großen Teil des Erfolges aus“!

Geeignete Methode

Also suchte ich eine Methode die mir helfen konnte. So kam ich auf die Sporthypnose und die Hypnose-Praxis-Münster von Ottmar Sievers.

Nach einem telefonischen Vorgespräch und dem Studium der Seite hatte ich das Gefühl dort gut aufgehoben zu sein, auch weil er selbst sportlich unterwegs war und ist .

Es erfolgte eine sehr gute Aufklärung was unter Sporthypnose zu verstehen ist und wie die Sitzungen ablaufen würden. Wir haben dann in den folgenden 3 Sitzungen sehr individuell an meiner Problematik gearbeitet.

Sporthypnose

Übersicht

  • Blockadenlösung
  • Suggestionen
  • Innere Anteile optimieren
  • Zieleinlauf

Ein Beispiel

Gemeinsam erstellten wir individuelle Suggestionen um mein Ziel zu erreichen. Diese wurden während der Hypnose tief ins Unterbewusstsein gebracht. Anschließend vertonte Herr Sievers diese als mp3 / CD. So konnte ich meine Suggestionen jeden Abend zu Hause vor dem Einschlafen hören. Dies war sehr hilfreich für mich.

Mein Wettkampf

Zu jedem Zeitpunkt unserer Zusammenarbeit habe ich mich sehr wohl gefühlt und professionell unterstützt.

Meine Selbstzweifel schwanden immer mehr und mir war klar: Das wird mein Wettkampf!

Ich werde finishen und die höchstens zur Verfügung stehenden 153 Stunden genießen.

Das hat übrigens super geklappt, nach

142:55 Stunden/Minuten

kam ich mit einem Lächeln ins Ziel und wie auf den Fotos zu sehen ging es mir auch zwischendurch wirklich gut und ich strahlte eine Ruhe und Zuversicht aus die auch Außenstehenden auffiel.